Was Sie über Waschmittel wissen sollten

Waschmittel gibt es unendlich viele – ob als Pulver oder flüssig, Gel oder Tabs, für Weiβes, Buntes oder Feines – gebraucht wird es in jedem Haushalt und immer wieder hört man die Frage, welches man wann am sinnvollsten einsetzt und welches wozu am besten passt. Hier finden Sie eine Anleitung, die Ihnen behilflich ist.

Vollwaschmittel werden für weiβe Wäche und Wäsche mit unempfindlichen Farben eingesetz. Ein Vollwaschmittel wirkt nur bei hohen Temperaturen (30 °C bis 95 °C) und sollte deshalb nicht für empfindliche Sachen verwendet werden. Vollwaschmittel dienen dazu, weiβe Wäsche wieder weiβ zu bekommen. Die in ihnen enthaltenen Bleichmittel und optischen Aufheller lassen Farben verblassen. Flüssigvollwaschmittel sind in ihrer Waschwirkung schwächer als Pulver. Dies liegt unter anderem daran, dass sie keine Bleichmittel enthalten, da diese im Flüssigen nicht lange haltbar sind

Color- bzw. Buntwaschmittel sind für farbige Wäche und Temperaturen von 30 Grad bis 60 Grad vorgesehen. Es enthält Substanzen, sogenannte Farbüertragungshemmer, die das übertragen der Farbe auf andere Kleidungsstücke verhindern und sorgt dafür, dass die Farben schonend gereinigt werden. In Colorwaschmitteln sind keine Bleichmittel und Farbaufheller enthalten. Dennoch sollten Sie bei Buntwäsche darauf achten, nur ungefähr gleiche Farben in einer Maschine zu waschen.

Bei Colorwaschmitteln ist es schwieirg zu sagen, ob ein Pulver oder das Flüssigwaschmittel besser ist. Bei Waschpulver bleiben manchmal weiβe Rückstände auf der Kleidung, bei Flüssigwaschmittel ist jedoch die Waschkraft nicht so stark und mit der Zeit kann sich trotz allem ein Grauschleier auf der Wäsche bilden. Ausserdem belasten Flüssigwaschmittel die Umwelt stärker.

Feinwaschmittel verwendet man, um empfindliche Wäsche, Stoffe und Farben zu reinigen, aber nicht für stark verschmutzte oder unempfindliche Wäsche. Feinwaschmittel sind für Waschtemperaturen von 30 °C und für Handwäsche geeignet. Auch in ihnen befinden sich keine aufhellenden Substanzen und Bleichmittel, sondern ein größeren Anteil an Seife. Sie sorgt für eine besonders schonende Reinigung auch bei geringem Temperaturen.

Spezialwaschmittel sind die hauptsächlich für Wolle, Seide, Daunen oder auch Sport- bzw. Membrantextilien geeignet. Sie werden speziell für Kleidungsstücke verwendet, die bereits nach kurzem Tragen wieder „müffeln“. Diese Art von Waschmitteln wird bei niedrigen Temperaturen verwendet.

Die Dosiermenge bei allen Waschmitteln richtet sich in erster Linie nach dem Härtegrad des Wassers, nicht dem Grad der Verschmutzung!

In den letzten Jahren geraten Waschmitteltabs immer mehr in den Vordergrund und erfreuen sich groβer Beliebtheit. Es gibt keine Dosierungsmengen, da für jeden Waschgang ein Tab benutzt wird.

Lassen Sie hin und wieder einen Waschgang auf 60 Grad mit Vollwaschmittel durch die Maschine laufen, denn so verringert man die Gefahr von Bakterien und Keimbildung. Wachmittelgl ist eine konzentrierte Form von flüssigem Waschmittel. Dadurch braucht man für eine Waschmaschinenfüllung viel weniger Gel als bei flüssigem Waschmittel. Das Resultat ist aber das gleiche.

Damit haben wir Ihnen jetzt die wichtigsten Unterscheide und Merkmale der verschiedenen Waschmittel erläutert. Wir hoffe, dies hilft Ihnen bei der nächsten Wäsche und wünschen Ihnen, dass auch Ihre Wäsche wieder prächtig strahlt.

More from this author

Schreib einen Kommentar