Ein paar Tipps zum Fliesenfugen reinigen

Egal ob Fliesenböden oder Küchenfliesen, nach einiger Zeit wird sich Schmutz ansammeln, welchen man oft nur mit Schwierigkeiten entfernen kann. Mit dem richtigen Putzmittel und ein wenig zupacken werden auch diese wieder so schön wie neu.

Wie werden die Fugen so schmutzig?

Wenn man das effektivste Putzmittel zum Fugenreinigen wissen möchte, kann es von Vorteil sein, wenn man versteht wie Fugen überhaupt schmutzig werden. Im Badezimmer sind die Flecken auf der Fugenmischung in der Regel Mehltau oder Schimmel, während es sich in der Küche meist um Lebensmittelreste handelt. Unabhängig von der Ursache sollte man mit den einfachsten und am wenigsten aggressiven Reinigungsmitteln beginnen. Falls dies jedoch nicht ausreicht, kann man es als nächstes auch mit aggressiveren chemischen Reinigungsmitteln versuchen.

Welches Reinigungsmittel sollte ich verwenden?

Je nach Art des Flecks, können Sie möglicherweise mit üblichen Haushaltsprodukten auskommen. Für Schimmel und härtere Flecken müssen allerdings stärkere Chemikalien zum Einsatz kommen.

Haushaltslösungen

Für die bereits erwähnten einfachen Flecken kann oft ein wenig Essig oder Backpulver helfen. Versuchen Sie erstmal mit gleicher Menge Wasser und Essig, oder einer Mischung aus Backpulver und ein wenig Wasser, die Fugen zu reinigen. Sprüh oder tupf den selbstgemachten Reiniger auf eine kleine Fugenlänge und schrubb danach mit einer harten Bürste mehrmals darüber. Um dabei mehr Schmutz zu entfernen hilft es statt gerade nach oben und nach unten, in kleinen Kreisen zu schrubben. Danach mit Wasser abspülen und die verbliebene Feuchtigkeit mit einem Schwamm oder Papertuch abwischen.

Typische Fugenreiniger

Fliesenfugen können auch mit typischen Reinigern wie Lysol, Mr. Clean oder pulverhaltigen Reinigern gesäubert werden. Gehen Sie dabei genauso vor wie im oben genannten Beispiel mit Essig oder Backpulver. Alternativ kann man auch einen Dampfreiniger verwenden, falls man denn einen besitzt. Dampfreiniger können oft Flecken und Schmutz entfernen, welchen übliche Reinigungsmittel nicht schaffen.

Kommerzielle Fliesenreinigungsprodukte

Wenn die Fugen noch nicht komplett sauber geworden sind, wäre der nächste Schritt einen kommerziellen Fliesen und Fugenreiniger zu versuchen. Diese können Sie bei allen Läden kaufen, die typische Wohnungsreinigungsprodukte anbieten. Es wird jedoch empfohlen ein pH-neutrales Produkt zu kaufen, damit Fugenmasse durch anhaltenden Gebrauch nicht erodiert. Um das beste Ergebnis zu erreichen, sprühen Sie den Reiniger vorerst auf und lassen Sie es vor dem Schrubben erstmal ein paar Minuten sitzen. Das Etikett am Produkt sollte Ihnen allerdings die besten Anweisungen zu effektiven Nutzung bieten.

Starkreiniger

Für wirklich schwere Fälle mit hartnäckigen Verschmutzungen können auch stärkere Produkte wie Bleichpulver, Wasserstoffperoxid oder Chlorbleiche verwendet werden. Allerdings sollten Sie diese ein wenig verdünnen, und unbedingt die Gebrauchsanweisung vor der Anwendung durchlesen. Diese Art von Reiniger erhält man meist in diversen Baumärkten. Verwenden Sie niemals Bleichmittel auf farbigen Fliesenfugen, da sie diese dadurch verfärben. Mehrmalige Anwendung von Bleiche kann die Fugenmasse im Laufe der Zeit beschädigen, daher wird diese Vorgehensweise nur bei wirklich sehr hartnäckigen Flecken empfohlen.

Bei der Verwendung von kommerziellen Reinigungsmitteln, Bleichmitteln oder anderen starken Chemikalien, müssen Sie unbedingt sicher gehen dass der Raum gut belüftet ist. Zusätzlich sollten Sie Handschuhe und Schutzbrille tragen, wenn Sie mit solchen Chemikalien arbeiten, und niemals mehrere Reinigungsmittel zusammenmischen. Chemische Reaktionen können schädliche Dämpfe oder Verbrennungen verursachen, wenn das Gemisch die Haut berührt.

Tipps für jede Art von Fliesen

Unabhängig von der benutzten Reinigungslösung, empfehle ich Ihnen eine Bürste zum schrubben zu verwenden. Alte Zahnbürsten wären dafür jedoch zu weich, denn selbst für kleine Bereiche wird eine harte Bürste benötigt. Metallborsten sind allerdings schon zu hart, und würden dadurch die Fugenmasse abtragen.
Testen Sie vorerst Ihren Fugenreiniger auf einer kleinen und unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass dabei die Fliesenmasse nicht beschädigt oder erodiert wird. Dies ist besonders dann notwendig, wenn Ihre Fliesen bereits alt oder beschädigt sind.

Langanhaltende Sauberkeit für Ihre Fliesenfugen

Wenn die Fugenmasse vollständig sauber geworden ist, kann man es noch länger gereinigt und frisch halten indem man die Fugen versiegelt. Dabei gibt es mehrere Arten von Fugenversiegelungen für verschiedene Anwendungen, wie beispielsweise Böden und Badezimmerfliesen. Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Typ dafür kaufen. Tragen Sie diese Versiegelung je nach Bedarf, aber zumindest einmal im Jahr, nach.

More from this author

Schreib einen Kommentar