Die drei schönsten Sehenswürdigkeiten Frankfurts

Die alte Kaiserstadt am Main – daher der Name, Frankfurt am Main – ist aufgrund der zentralen Lage, das wichtigste Handels- und Wirtschaftszentrum auf dem europäischen Festland. Die Silhouette der Stadt, dominiert von der großen Gruppe von Hochhäusern im Bankenviertel, hat einen ausgeprägten nordamerikanischen Geschmack, weshalb Frankfurt die Spitznamen „Mainhattan “ und „Chicago Am Main“ bekommen hat.

Als globale Stadt zählt Frankfurt häufig zu den Zehn besten Städten sowohl für das normale Leben, aber auch für Unternehmer. Außerdem ist diese schöne Stadt schon seit langem ein wichtiges Zentrum für kulturelle und touristische Aktivitäten, nicht zuletzt wegen der riesigen Messe Frankfurt, der Frankfurter Buchmesse (welche das wichtigste Verlagsereignis der Welt ist), zusammen mit vielen feinen Museen, Galerien und Gärten.

Der Römerberg – Frankfurt’s Altstadt

Römerberg Frankfurt
By Mylius (Own work) [GFDL 1.2 or FAL], via Wikimedia Commons
Im Herzen der Frankfurter Altstadt, ist der unregelmäßig geformte Römerberg mit dem Gerechtigkeitsbrunnen in der Mitte. Es ist nicht nur Frankfurts schönster öffentlicher Platz, es ist auch die belebteste Fußgängerzone der Stadt und die Heimat von zahlreichen Touristenattraktionen. Ein Komplex von 11 schönen alten Gebäuden aus dem 15. bis 18. Jahrhundert, welcher der Römer genannt wird, umfasst das alte Rathaus mit seinem Kaisersaal, einst Schauplatz von herrlichen Banketten.

Gebäude wie das neue Rathaus aus dem Jahr 1908, die im 14. Jahrhundert gebaute gotische Kirche St. Leonhard und die St. Nikolaus-Kirche, welche für ihr Glockenspiel bekannt ist. Von Interesse ist auch das im Jahr 1878 gegründete Historische Museum, mit seinen Sammlungen der Frankfurter Kulturgeschichte vom Mittelalter bis in die Neuzeit, und die sechs Gebäude der Ostzeile mit seinem traditionellen Stil.

Addresse: Römerberg 27, 60311 Frankfurt am Main

Goethe-Haus und Museum

Frankfurt Goethe Haus
By Munin2005 (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Frankfurt ist der Geburtsort des wahrscheinlich größten Schriftstellers Deutschlands, Johann Wolfgang von Goethe. Sein Familienheim, Goethe-Haus, ist der Ort wo Goethe am 28. August 1749 geboren wurde, und wo er bis 1765 lebte. Dort kann man erkunden wie der große Schriftsteller mit seiner Familie wohl gelebt hatte. Es gibt viele Zimmer zu erkunden, vom opulenten Dekor des Speisesaals im Erdgeschoss zu Goethes Schreibzimmer im obersten Stockwerk, wo er viele seiner frühen Werke verfasste, und wo er als Kind mit seinem Puppentheater gespielt hat.

Nebenan ist das Goethe-Museum, eine 14-Zimmer-Galerie mit Kunstwerken aus der Schriftsteller Zeit, darunter werden Meisterwerke des Spätbarock und Romantik zur Schau stellt. Andere Frankfurter Attraktionen, die des Dichters Ruhm Zeugnis sind, ist der Goethe-Turm, eine 43 Meter hohe Holzkonstruktion mit einem herrlichen Blick auf die Stadt, und die Goethestraße, ein High-End-Shopping-Bereich mit vielen feinen Boutiquen, Kunstgalerien und Cafés.

Addresse: Grosser Hirschgraben 23-25, D-60311 Frankfurt am Main
Offizielle Seite: www.goethehaus-frankfurt.de/

Naturmuseum Senckenberg

Naturmuseum Senckenberg
By Wilson44691 (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons
In Frankfurts botanischen Garten ist das Senckenberg Museum für Naturgeschichte, eines der modernsten Museen der Naturgeschichte in Europa und das zweitgrößte seiner Art in Deutschland. Zusammen mit seinen zahlreichen Anzeigen in Bezug auf unsere Artenvielfalt und der Evolution der Organismen beherbergt das Museum Europas die größte Ausstellung von großen Dinosauriern (eine Reihe von lebensgroßen Dinosauriernachbildungen begrüßen die Gäste auf dem Vorplatz des Museums), so dass es besonders bei Familien beliebt ist. Es ist auch die Heimat der weltweit größten Sammlung von ausgestopften Vögeln, zusammen mit einer umfangreichen Ausstellung zur Entwicklung der Menschheit.

Addresse: Senckenberanlage 25, 60325 Frankfurt am Main

More from this author