So reinigen Sie Ihre Matratze ordentlich

Die wenigsten Menschen kümmern sich um die Reinigung Ihrer Matratze. Aber vergessen Sie nicht dass Sie jede Nacht mindestens sechs oder sieben Stunden dort verbringen. Das ist eine lange Zeit an einem Ort, der nicht so sauber ist, wie er sein könnte. Befolgen Sie diese Tipps alle paar Monate um mit gutem Gewissen schlafen zu können.

Staub und Schmutz entfernen

Der einfachste Weg um Staub zu bekämpfen ist es den Polsterdüsenaufsatz Ihres Staubsaugers zu nutzen. Mit dem Staubsauger danach einfach über die obere Fläche und die Seiten der Matratze saugen und so viel von der Matratzenfeder wie Sie eben erreichen können. Drücken Sie fest auf die Matratze um so viel Staub wie möglich heraus zu bekommen. Dadurch werden Sie jegliche Brotkrümel, zusammen mit all dem Schmutz, Tierhaaren und Staub, der sich im Laufe der Zeit angesammelt hat, los.

Flecken entfernen

Was Sie verwenden müssen um diverse Flecken zu entfernen, hängt von der Art des Flecks ab. Wenn Sie nicht gerade Rotwein oder Kaffee im Bett verschüttet haben, stehen die Chancen gut dass es sich um Protein-basierende Flecken handelt, wie beispielsweise Schweiß, Blut oder andere Körperflüssigkeiten. Diese sind höchstwahrscheinlich nicht mehr frisch, was bedeutet, dass sie sich bereits festgesetzt und mit dem Gewebe verbunden haben.

Hier sind ein paar Optionen:

  • Behandeln Sie Flecken mit einer Kombination aus Wasserstoffperoxid, flüssigem Spülmittel und Backpulver. Mischen Sie dies in eine Sprühflasche und behandeln Sie den verschmutzten Bereich.
  • Beklecksen und/oder reiben Sie mit einem sauberen Lappen.
  • Verwenden Sie natürliche Enzym-Reiniger, welche die chemische Verbindung auflösen.
  • Mischen Sie eine Paste aus Zitronensaft und Salz. Die Mischung auf den Fleck geben und für 30 bis 60 Minuten stehen lassen. Wischen Sie danach das Salz mit einem sauberen Tuch ab.

Schlechte Gerüche entfernen

Eine dünne Schicht aus Backpulver über die gesamte Oberfläche streuen und dann für einige Zeit sitzen lassen – zumindest ein paar Stunden. Dies hilft dabei überschüssige Flüssigkeiten vom Fleckenentfernungsprozess zu absorbieren, und entfernt dabei auch unerwünschte Gerüche von der Matratze. Danach das Backpulver gründlich absaugen.

More from this author